Blog

Einen Hochzeitsfotograf aus Stuttgart

Es gibt kaum etwas Romantischeres, als sich das „Ja-Wort“ an einem palmenbesäumten, langen weißen Traumstrand zu geben. Für viele Hochzeitspaare ist dies ein langersehnter Traum. Einige Reiseveranstalter bieten für die Auslandshochzeit komplette Hochzeitspakete an, so dass sich das Brautpaar bezüglich der Organisation entspannt zurück lehnen und sich auf seine Flitterwochen freuen kann. Doch wer so weit weg von den Liebsten heiratet, will später auch Familie und Freunde an dem Erlebten teilhaben lassen. Darum möchten wir jetzt einen besonderen Fokus auf die Hochzeitsbilder die von einem guter Hochzeitsfotograf gemacht haben. Ein Thema, von dem nur wenig bekannt ist.
Für die Paare, die ein „All inclusive-Hochzeitspaket“ buchen, ist ein einheimischer Hochzeitsfotograf während der Trauung und für die Portraitaufnahmen vor Ort. Der Vorteil liegt hier eindeutig beim Preis. Im Durchschnitt bekommt das Paar zwischen 20- 36 Bilder, die während der 2-3 Stunden entstehen. Nachteil, das Paar kommuniziert auf französisch, englisch oder jede andere Fremdsprache mit dem Hochzeitsfotografen und kann Glück aber auch Pech haben, ob es einen guten Hochzeitsfotografen aus Stuttgart bekommt. Darauf hat das Brautpaar keinen Einfluss.
Es besteht noch eine exklusive und oft noch unbekannte Möglichkeit. Es gibt Hochzeitsotografen in Deutschland, die Auslandshochzeiten auf der ganzen Welt begleiten. Die Preise variieren stark und sollten verglichen werden. Manchmal werden nicht einmal Reisekosten erhoben. Der Vorteil liegt auf der jeden Hand. Der Hochzeitsotograf bzw. die Hochzeitsdotografin kann schon in Deutschland kennengelernt und die individuellen Wünsche besprochen werden. Das Brautpaar hat vor und nach der Hochzeit einen persönlichen Ansprechpartner und kann sich sicher sein, keine Bilder von der Stange zu erhalten. Die Bildanzahl liegt deutlich höher und die fotografische Begleitung kann vom „Zurechtmachen“ der Braut bis zum Candle-Light-Dinner vereinbart werden. Wer ein Komplettpaket beim Reiseveranstalter gebucht hat, kann den Hotelfotografen auch an einem anderen Tag beispielsweise für ein Strandshooting in Badekleidung buchen.

Eine sehr wichtige Frage sei:kann oder nicht ein Bekannter, Freud, Verwandte nicht die Hochzeitsfotos machen?

Ein klares Nein. Wer eine gute und teure Kamera in der Hand hält, macht noch lange keine guten Fotos. Einerseits, weil diese komplexe Technik beherrscht sein will, und andererseits (was wesentlich wichtiger ist), weil ein gutes und aufmerksames Auge die Grundvoraussetzung für gute Bilder ist. Ein Hochzeitsfotograf aus Stuttgart trägt eine sehr hohe Verantwortung, der er mit hoher Kompetenz und Erfahrung begegnen muss. Es geht hier um schwierige Lichtverhältnisse (Sonnenlicht, Gegenlicht, Kerzenschein, etc.), um Schnelligkeit, um das Beherrschen der Kamera aus dem FF, um Emotionen und Bildsprache. Wie fange ich Emotionen in einem Foto ein? Darüber hinaus müssen digitale Fotos grundsätzlich bearbeitet werden. Auch das will gelernt sein. Vertrauen Sie Ihre Hochzeit einem Profi an. Sie werden es sonst bereuen!

Vor der Hochzeit übernimm der Hochzeitsfotograf gerne alle Absprachen, die rund um die Hochzeitsfotos mit Trauzeugen, Eltern und Ihrer Location sowie weiteren Dienstleistern nötig sind. Während Ihrer Vorbereitungen steht er Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung. Nach Ihrer Hochzeit, nach Übergabe der Bilder, bietet er Ihnen einen Nachbestell-Service und weitere Nachbetreuung an. Sie sind bei ihm einfach gut aufgehoben. Das kann jemand Ihnen versprechen.

Standard